Datenschutz

1. Allgemeine Hinweise

Die Regionales Pflegezentrum Baden AG (nachfolgend RPB) erhebt Personendaten nach dem Grundsatz der Datensparsamkeit. Gespeicherte Daten werden nicht weitergegeben, sorgfältig verwaltet und vor Missbräuchen jeder Art geschützt.

2. Was passiert mit Ihren Daten?

2.1. Aufbewahrung und Löschung

Die Bearbeitung von Personendaten aus dem Internet beschränkt sich auf jene Daten, die zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Internetseite sowie nutzerfreundlicher Inhalte und Leistungen erforderlich sind oder auf die Daten, die Sie uns aktiv bereitgestellt haben. Die von uns erhobenen Personendaten werden nur so lange aufbewahrt, wie es für die Erfüllung des jeweiligen Zwecks notwendig ist. Gesetzliche Vorgaben oder weitere Pflichten können zu einer längeren Aufbewahrung führen.

 

2.2. Speicherung beim Ausfüllen eines Formulars

Wenn Sie ein Formular auf unserer Webseite ausfüllen (z.B. ein Kontaktformular), bearbeiten wir die Daten, die Sie uns bereitstellen, soweit dies für die Erfüllung des Bearbeitungszwecks bzw. Erledigung des Auftrags erforderlich ist. In der Regel sind alle Angaben freiwillig. Pflichtfelder werden als solche gekennzeichnet, sofern diese Angaben erforderlich sind für die Erfüllung Ihres Anliegens. Diese Daten werden gelöscht, wenn die gesetzliche Aufbewahrungsfrist abgelaufen ist.

 

2.3. Speicherung zwecks Newsletter-Versand

Wenn Sie unseren Newsletter bestellen, werden folgende Daten erfasst: E-Mail-Adresse (zwingend); allenfalls Anrede, Vorname, Nachname (alles optional). Diese werden umgehend gelöscht, sobald Sie sich von unseren Newsletter abmelden.

 

2.4. Speicherung zwecks Webanalyse

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (nachfolgend Google). Google Analytics verwendet Cookies die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen.
Die durch die Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschliesslich Ihrer IP-Adresse, die jedoch vor dem Speichern mit der Methode _anonymizeIp() anonymisiert wird, so dass sie nicht mehr einem Anschluss zugeordnet werden kann) werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Gesammelt werden folgende Daten: Adresse und Titel der besuchten Seite oder von heruntergeladenen Dateien, Bildschirmauflösung, Browser-Typ, Browser-Version, Browserfenster-Grösse, Farbtiefe, Browser-Sprache, Java-Plugin aktiviert oder nicht, Flash-Version und Informationen über die Herkunft. Diese Liste kann durch Google erweitert werden und spiegelt nur das aktuelle Wissen über die Analyse wieder. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen.
Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.
Sie können der Erhebung der Daten durch Google-Analytics mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem sie ein Deaktivierungs-Add-on für Ihren Browser installieren (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de).

 

2.5 Jobportal

2.5.1. Allgemein

Innerhalb unseres Webauftritts haben Sie in unserem Jobportal die Möglichkeit, sich über offene Stellen zu informieren und sich darauf zu bewerben. Diese Datenschutzerklärung soll Sie als Besucher unseres Jobportals und Bewerber über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns, die Regionales Pflegezentrum Baden AG, informieren.

Als personenbezogene Daten (im Folgenden «Daten») gelten sämtliche Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen sowie Informationen, welche dazu dienen, eine Person zu bestimmen und welche einer Person zugeordnet werden können, z.B. Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Standortdaten, IP-Adresse. Besondere Kategorien personenbezogener Daten, für die spezielle Regelungen bei ihrer Verarbeitung gelten, sind beispielsweise Gesundheitsdaten oder Daten aus denen Ihre rassische und ethnische Herkunft, Ihre politischen Meinungen, religiösen oder weltanschaulichen Überzeugungen oder Ihre Gewerkschaftszugehörigkeit hervorgehen, sowie genetische und biometrische Daten zur eindeutigen Identifizierung einer natürlichen Person (im Folgenden «sensible Daten»).

 

2.5.2. Unsere Datenverarbeitungen bei Nutzung unseres Jobportals – Zweck, Rechtsgrundlage, Dauer der Speicherung

2.5.2.1. Kontaktaufnahme und Initiativbewerbungen

Bei Ihrer Kontaktaufnahme per E-Mail oder über ein Kontaktformular werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name, Ihre Telefonnummer und andere Informationen, die Sie uns mitteilen, sowie Ihr persönliches Anliegen von uns gespeichert und verarbeitet, um Ihre Fragen zu beantworten oder Ihr Anliegen zu bearbeiten.

Senden Sie uns eine Initiativbewerbung per E-Mail oder Kontaktformular, so bearbeiten wir Ihre Bewerbung wie eine Bewerbung, die uns über das Jobportal erreicht. Ihre Daten werden im von uns genutzten Bewerbermanagement-System verarbeitet. Wir verwenden Ihre Daten für eine konkrete Stelle oder für einen Zeitraum von zwölf Monaten, um Ihnen (falls vorhanden) relevante offene Stellen anzubieten, die Ihren beruflichen Qualifikationen entsprechen. Es wird darauf hingewiesen, dass aus Gründen der Datensicherheit keine Bewerbungsunterlagen per unverschlüsselter E-Mail gesendet werden sollten.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihrer Fragen oder die Bearbeitung Ihres Anliegens. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Anstellungsvertrages ab wie bei einer Initiativbewerbung, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung die Durchführung vorvertraglicher Massnahmen, die wir auf Ihre Anfrage hin vornehmen. Sollen wir Ihre Daten in unseren Talent-Pool aufnehmen, tun wir dies nach Ihrer Einwilligung, die Sie jederzeit widerrufen können.

Wir löschen Ihre Daten nach einer Kontaktaufnahme, sofern die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, sich der Zweck Ihrer Kontaktaufnahme erledigt hat, Sie der Verarbeitung widersprochen, Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben oder wir Ihr Anliegen zufriedenstellend lösen konnten, es sei denn, es stehen gesetzliche Aufbewahrungspflichten entgegen oder ein anderer Erlaubnistatbestand rechtfertigt eine weitere Datenverarbeitung.

 

2.5.2.2. Datenverarbeitungen beim Besuch der Website mit dem Jobportal

Das von uns eingesetzte Jobportal verwendet Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Ihr Browser greift auf diese Dateien zu. Zur Nutzung des Jobportals werden funktionale Cookies eingesetzt, die erforderlich sind, damit eine Verbindung unserer, von Ihnen genutzten, Website zum Provider unseres Jobportals, Abacus Research AG, Abacus-Platz 1, CH-9300 Wittenbach, erfolgen kann. Dieser betreibt in der Schweiz unser Jobportal in technischer Hinsicht. Dieses Cookie sorgt ebenfalls dafür, dass vor Upload der Bewerbung durch Sie, der Inhalt des Bewerbungsformulars, sowie angehängte Dateien für eine maximale Dauer von 8 Tagen vorgehalten werden, damit die Daten für einen späteren Upload zur Verfügung stehen. Dies erfolgt in Ihrem Interesse, die Daten nicht erneut eingeben zu müssen, wenn Sie das Absenden der Bewerbung nicht abschliessen konnten. Wenn Sie das Jobportal erst nach Ablauf der oben genannten Frist wieder besuchen, sind Ihre Sprachauswahl sowie Ihre Daten gelöscht. Dieses Cookie ist im Einsatz, damit Sie als Bewerber das Jobportal besuchen und nutzerfreundlich wahrnehmen können, indem Sie nicht alle Bewerbungsdaten erneut eingeben müssen. Dies liegt in unserem als auch gerade in Ihrem Interesse. Wenn Sie dies nicht möchten, löschen Sie die Bewerbungsdaten aus dem Bewerbungsformular bevor Sie das Jobportal verlassen.
Bei diesem Cookie handelt es sich um ein sogenanntes «persistent» Cookie, das für die Dauer von 10 Jahren auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und das Sie in Ihrem Browser auch proaktiv löschen können. Bei den 10 Jahren handelt es sich ausschliesslich um die Lebensdauer einer ID, welche nach dem Löschen der Daten keinen weiteren Rückschluss erlaubt, aber aus technischen Gründen erforderlich ist.
Ein weiteres Cookie, das für 10 Jahre persistent ist, speichert, ob Sie den Hinweis auf die Verwendung von Cookies angeklickt haben. Dies erfolgt aufgrund unseres berechtigten Interesses, um belegen zu können, ob Sie unseren Cookie Hinweis markiert haben.

Daneben werden Daten erhoben, die Ihr Browser an die Server unseres Providers übermittelt und die als Server-Logfiles abgespeichert werden. Dies sind u.a. die folgenden Daten:

  • Besuchte Domain
  • IP-Adresse des benutzten Endgerätes
  • Datum und Uhrzeit
  • Website von welcher der Zugriff erfolgte
  • Betriebssystem des benutzten Endgerätes
  • Der beim Zugriff verwendete Browser sowie alle Infos aus dem ‚user-agent‘, den der Browser an den Server übermittelt
  • Übertragene Datenmenge

Sofern dabei personenbezogene Daten verarbeitet werden, werden diese aus berechtigtem Interesse erhoben, und dienen dazu, dass eine Verbindung zu unserem Provider stattfinden kann, aber auch zu statistischen Zwecken und zur Verbesserung des Jobportals. Im Weiteren können diese Daten in folgenden Fällen – aus berechtigten Interessen – genutzt werden:

  • Bei Abklärungsarbeiten von Supportfällen
  • Zur Analyse von technischen Problemen
  • Bei sicherheitsrelevanten Abklärungen
  • In Verdachtsfällen von rechtswidriger Nutzung

Eine Weitergabe oder anderweitige Verwendung der Daten findet nicht statt, ausser sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche, zur Erfüllung des vorgesehenen Zwecks oder zur Einhaltung von gesetzlichen Verpflichtungen erforderlich.

Auf der Plattform unseres Jobportal Providers werden die Logfiles zentral aufgezeichnet und automatisch nach 28 Tagen gelöscht, es sei denn deren Aufbewahrung ist über diese Frist hinaus zu Beweiszwecken erforderlich, etwa zur Verwendung als Beweismittel vor Behörden oder Gerichten für eine rechtswidrige Nutzung unserer Website. Sie werden bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen und können bis zu einem rechtskräftigen Entscheid oder Urteil aufbewahrt werden.

 

2.5.3. Ihre Bewerbung über das Jobportal

Um über dieses Jobportal Bewerbungen einsenden zu können, kann jeder Bewerber Daten, wie im Bewerbungsformular vorgesehen, eingeben. Sämtliche eingegebenen Daten werden gespeichert und verarbeitet. Ihre Daten werden, soweit zulässig, ausschliesslich für die Bearbeitung Ihrer Bewerbung verwendet und Ihre Bewerbungsdaten werden strikt von anderen Daten getrennt verarbeitet.

Je nach Stelleninserat können Bewerbungsunterlagen mit persönlichen, auch sensiblen Daten übermittelt werden, insb. Foto, Anschreiben und Lebensläufe (mit Foto), sowie berufsbezogene Abschlüsse oder Arbeitszeugnisse, welche Sie uns elektronisch zur Verfügung stellen können.

Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass sensible Daten in der Bewerbung wie Angaben zum Familienstand, Gesundheitsdaten (mit Ausnahme einer eventuellen Eigenschaft als Schwerbehinderter, wenn Sie uns die Daten aus freier Entscheidung offenlegen möchten), Gewerkschaftszugehörigkeit, Rückschlüsse auf ethnische Herkunft oder Religion, ausdrücklich unerwünscht sind. Wenn Sie uns diese dennoch im Rahmen Ihrer Bewerbung mitteilen, dann erfolgt dies aufgrund Ihrer ausdrücklichen Einwilligung, die Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen können. Diese sensiblen Daten werden wir nicht bei Bewertung Ihrer Bewerbung berücksichtigen.

Alle Daten werden zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens in Bezug auf Ihre mögliche Anstellung gespeichert. Sie werden, soweit zulässig, zur Kommunikation mit Ihnen, zur Überprüfung der Qualifikation und Eignung, für ein mögliches Vorstellungsgespräch sowie für die Beurteilung, ob ein Anstellungsverhältnis begründet wird oder nicht, ausgewertet und verarbeitet.

Dafür werden die gespeicherten Daten im von uns genutzten Bewerbermanagement- System verarbeitet. Von dort aus erhalten die HR Abteilung sowie die für die Bewerbung potenziell zuständigen Linienverantwortlichen sowie ihre Stellvertretungen Zugriff auf Ihre Daten.

Sie geben uns mit einer Bewerbung Ihre Daten freiwillig, wobei nur so viele Daten als nötig für die Bearbeitung Ihrer Bewerbung angefordert werden (Pflichtangaben sind mit * Sternchen versehen). Alle anderen Angaben sind optional.

Nach dem erfolgreichen Absenden Ihrer Bewerbung erhalten Sie eine automatische Bestätigungs-E Mail, dass Ihre Bewerbung im Jobportal eingegangen ist. Diese E-Mail wird nach 28 Tagen im Jobportal automatisch gelöscht. Sollten Sie diese nicht erhalten, wenden Sie sich bitte an die oben angegebenen Kontaktdaten oder senden Sie erneut eine Bewerbung.

Wenn Sie uns Referenzen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens angeben, gehen wir davon aus, dass Sie, falls diese Angaben Daten einer natürlichen Person enthalten, deren Einwilligung in die Datenverarbeitung ihrer Daten durch uns haben. Wir werden diese Referenzen nur nach Ihrer Einwilligung anfragen, die wir gesondert einholen werden.

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer Daten sind Ihre Einwilligung und gegebenenfalls Ihre ausdrückliche Einwilligung, wenn sensible Daten verarbeitet werden, die Durchführung vorvertraglicher Massnahmen, die auf Ihre Anfrage hin erfolgt, sowie die Wahrung unserer berechtigten Interessen an der Durchführung eines effizienten Bewerbermanagements.

Den Wortlaut der möglichen Einwilligungen, die Sie im Bewerbungsformular abgeben können, können Sie am Ende dieser Datenschutzerklärung nachlesen. Eine erteilte Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Einer Verarbeitung aufgrund berechtigter Interessen können Sie jederzeit widersprechen.

Alle Bewerbungsdaten werden bei unserem Jobportal Provider entweder sofort, spätestens jedoch 14 Tage nach Herunterladen und Übertragen in unser Bewerbermanagement-System gelöscht, sofern dem nicht gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen. Falls kein Herunterladen und Übertragen der Bewerbungsdaten erfolgt und sofern keine gesetzlichen oder vertraglichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen, werden die Bewerbungsdaten dort spätestens nach 4 Wochen nach einem erfolgreichen Absenden der Bewerbungsdaten gelöscht.

Führt das Bewerbungsverfahren nicht zu einer Einstellung, löschen wir Ihre Daten spätestens nach drei Monaten nach Mitteilung an Sie über den Abschluss des Bewerbungsverfahren, sofern keine gesetzliche Frist eine längere Aufbewahrung vorgibt oder wir Ihre Daten zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen oder zur Abwehr oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen speichern dürfen. Unser berechtigtes Interesse liegt dann beispielsweise in einer Beweispflicht bei einem Diskriminierungsverfahren.
Sollten Sie in eine weitere Verarbeitung Ihrer Daten eingewilligt haben, wie beispielsweise in die Aufnahme in einen Talent-Pool, speichern und verarbeiten wir Ihre Daten entsprechend der von Ihnen erteilten Einwilligung.

Führt das Bewerbungsverfahren zu einer Anstellung, so werden Ihre Daten im Rahmen des Arbeitsverhältnisses in den Personalstamm und in eine Personalakte übernommen und nach den gesetzlichen Vorschriften für das Beschäftigungsverhältnis verarbeitet.

Die Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, müssen richtig, vollständig und aktuell sowie nicht irreführend sein. Ansonsten kann dies dazu führen, dass wir Ihre Bewerbung nicht berücksichtigen oder dass wir nach einer bereits erfolgten Einstellung entsprechende rechtliche Konsequenzen ziehen.

 
2.5.4. Aufnahme in unseren Talent-Pool

Nach einer Initiativbewerbung oder für den Fall, dass das Bewerbungsverfahren nicht zu einer Einstellung führt, können Sie freiwillig Ihre Einwilligung in die Aufnahme unseres Talent-Pools abgeben. Wir verwenden Ihre Daten, um Ihnen (falls vorhanden) relevante offene Stellen anzubieten, die Ihren beruflichen Qualifikationen entsprechen. Dabei überprüfen wir in regelmässig Abständen die Aktualität unseres Talent-Pools und löschen Ihre Daten spätestens zwölf Monate nach Aufnahme in den Talent-Pool.

Den Wortlaut der möglichen Einwilligungen können Sie am Ende dieser Datenschutzerklärung nachlesen. Eine erteilte Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, wir werden dann Ihre Daten aus dem Talent-Pool löschen.

 
2.5.5. Veröffentlichung unserer Stelleninserate auf anderen Plattformen – Dateneingabe mittels «Bewerben mit...» Button

Neben der Nutzung des Jobportals auf unserer Website, haben Sie ebenfalls die Möglichkeit, ein Stelleninserat unseres Unternehmens auf anderen Job-Plattformen zu sehen.

Sollten Sie die dortigen Links im Stelleninserat nutzen, werden Sie umgehend zu den Servern unseres Providers weitergeleitet. Die Datenverarbeitungen finden dann in oben beschriebenem Umfang statt.

Ausserdem können Sie auch unsere Funktionsbuttons «Bewerben mit...» nutzen. Wenn Sie bereits Daten bei einer anderen Plattform gespeichert haben, geben Sie durch Anklicken des entsprechenden Buttons Ihre Ermächtigung, dass diese Daten in unser Bewerbungsformular importiert werden. Sie können die Daten im Bewerbungsformular vor einem Upload noch anpassen.  

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebungen und Datenverarbeitungen bei den anderen Plattformen entnehmen Sie bitte den Datenschutzerklärungen des jeweiligen Anbieters. Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre.

 
2.5.6. Datensicherheit

Wir nehmen den Datenschutz sehr ernst und behandeln Ihre Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften. Dafür haben wir technische und organisatorische Massnahmen getroffen, um ein angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten. Zu diesen Massnahmen können die Pseudonymisierung und Verschlüsselung personenbezogener Daten, Sicherheitsvorkehrungen in Bezug auf die Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit und Belastbarkeit der Systeme, die Fähigkeit, die Verfügbarkeit der Daten und den Zugang zu ihnen bei einem physischen oder technischen Zwischenfall rasch wiederherzustellen sowie die regelmässige Überprüfung, Bewertung und Evaluierung der Wirksamkeit der technischen und organisatorischen Massnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit der Verarbeitung gehören. Ihre Daten sind dadurch vor Verlust, Missbrauch, Veränderung oder Zerstörung und unautorisiertem Zugriff nach dem Stand der Technik geschützt. Der Sicherheitsstandard wird fortwährend den aktuellen technologischen Entwicklungen angepasst.
Unsere Mitarbeitenden und beauftragte Dienstleister sind der Vertraulichkeit verpflichtet und handeln lediglich im Rahmen unserer Weisungen.

Unter Umständen ist es möglich, dass E-Mails in unverschlüsselter Form (d.h. dass sie sofort lesbar sind ohne eine erforderliche vorherige Entschlüsselung durch Sie) übermittelt werden, vor allem wenn Sie selbst verschlüsselte E-Mails nicht aufrufen können. Solche unverschlüsselten E-Mails sind einer grösseren Gefahr ausgesetzt als verschlüsselte, weswegen hiermit ausdrücklich darauf hingewiesen wird, keine vertraulichen Informationen wie Bewerbungsunterlagen hierüber zu versenden.

Bei Nutzung des Bewerbungsformulars werden Ihre Daten beim Versenden nach dem aktuellen Stand der Technik verschlüsselt. Unser Jobportal ist gesichert (https). Bedenken Sie, dass bei Datenübertragungen im Internet Sicherheitslücken nie ganz ausgeschlossen werden können.

 

3. Verweise

Das RPB hat weder Einfluss auf externe Seiten, auf die es verweist, noch auf externe Seiten, die auf Angebote des RPB verweisen. Somit kann das RPB in Bezug auf solche Seiten nicht garantieren, dass die darin enthaltenen Informationen richtig sind oder dass sie frei von Malware (wie z.B. Viren) sind. Informationen und Dienstleistungen von verknüpften Webseiten oder Webdiensten liegen vollumfänglich in der Verantwortung des jeweiligen Dritten. Es wird jegliche Verantwortung für solche Webseiten oder Webdienste abgelehnt.

 

4. Ihre Rechte

Sie haben das Recht, jederzeit unentgeltlich Auskunft über die Bearbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Wenden Sie sich dazu an die im Impressum genannte Stelle zum Thema Datenschutz. Weitere Rechte wie das Recht auf Datenlöschung, Datenberichtigung, Einschränkung der Datenverarbeitung und das Recht auf Datenübertragung bestehen im gesetzlich vorgeschriebenen Rahmen.

 

5. Datensicherheit

Das RPB verwendet innerhalb des Webseite-Besuchs eine verschlüsselte Datenkommunikation auf Basis von SSL/TLS in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. Ob eine einzelne Seite des Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schlüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der Adressleiste Ihres Browsers.

 

6. Fragen zum Datenschutz

Haben Sie Fragen zur Datenverarbeitung, wenden Sie sich bitte an die im Impressum genannte Stelle zum Thema Datenschutz