Aktuell

Aktuell. Informiert. RPB

Baubewilligung liegt vor

Unser Neubauprojekt startet Anfang 2023

Mit diversen Neu- und Umbauten entstehen rund 300 Pflegebetten sowie 86 Alterswohnungen. Das zukünftige Regionale Pflegezentrum Baden wird spezialisierte Pflege – unter anderem in den Bereichen Demenz, Gerontopsychiatrie, Palliative Care und Schwerstpflege – in einem attraktiven Umfeld anbieten. Selbstständige sowie leicht pflegebedürftige ältere Menschen finden in den altersgerechten Wohnungen ein auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Zuhause. Den Bewohnerinnen und Bewohnern, aber auch dem gesamten Quartier, stehen ergänzende Angebote wie ein «Dörfli» mit Läden und Restaurants, ein Spielplatz für die kleinen Gäste und ein schöner, öffentlicher Park mit Tiergehege zur Verfügung – Angebote, die den Austausch zwischen den Generationen ermöglichen und so ein wahres Lebenszentrum entstehen lassen.

Das RPB freut sich über die rechtsgültige Baubewilligung der Stadt Baden, die im August 2022 erteilt worden ist. Der Start der Bauarbeiten ist anfangs 2023 vorgesehen, die Bauzeit des 160-Millionen-Projekts dauert rund fünf Jahre.

Der neue Zeitspiegel ist erschienen!

Mit dem Schwerpunktthema Demenz informieren wir Sie in den nächsten Zeitspiegel-Ausgaben über eine unserer Kernkompetenzen im RPB. Dabei begleiten wir das Ehepaar Hans und Berta Graf (Namen geändert):

Hans Graf ist seit einiger Zeit im Pflegezentrum. Seine Demenz schreitet zunehmend voran und gibt Seiten von ihm preis, die bisher noch niemand kannte. Selbst Berta und Sohn Andreas geraten ins Staunen. Lesen Sie weiter, wie es Familie Graf mit den neuen Erfahrungen geht.

Endlich ist sie da! Die Baubewilligung für den Neu- und Umbau unseres Pflegezentrums. Der Start der Bauarbeiten ist für 2023 vorgesehen. Rund 300 Pflegebetten und 86 Alterswohnungen werden am Standort Baden entstehen.

Viel Spass beim Lesen.

RPB nominiert für den KlinikAward 2022

Die neue Betreuungs- und Pflegeabteilung «Jüngere & Agogik» des Regionalen Pflegezentrums Baden (RPB) ist für den Klinik Award 2022 in der Rubrik «Innovative Patientenversorgung» nominiert.
Anfang März letzten Jahres hat das RPB ein wichtiges Angebot für pflegebedürftige Menschen unter 65 Jahren geschaffen: In der Wohngruppe «Jüngere & Agogik» steht nicht die Pflege, sondern die Betreuung im Vordergrund. Die jungen erwachsenen Bewohnenden, die beispielsweise nach einem Hirnschlag, einem Unfall, einer degenerativen Erkrankung oder einer ALS-Diagnose auf fremde Unterstützung angewiesen sind, profitieren in der Wohngruppe von altersgerechter Betreuung und Pflege. Während diese Personen sonst mangels Alternativen in Pflegeheimen mit geriatrischer Ausrichtung untergebracht sind, können sie in der Wohngruppe einer individuellen, selbstbestimmten Tagesstruktur mit Beschäftigung und ihren sozialen Kontakten nachgehen.
Mit dem innovativen Projekt «Jüngere & Agogik» wurde das RPB nun von einer international besetzten Jury für den Klinik Award 2022 in der Rubrik «Innovative Patientenversorgung» nominiert. Das gesamte RPB-Team freut sich riesig über diese Chance und ist gespannt auf den Oktober 2022, wenn in Berlin die Entscheidung fällt, welches der nominierten Projekte den Preis gewinnen wird.